BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KV Mayen-Koblenz

GRÜNE Kandidatinnen und Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Maifeld

Michaela Jubelius, Trimbs

Klaus Meurer, Münstermaifeld

Birgit Meyreis, Ochtendung

Gavin Grosvenor, Sevenich

Christine Lang, Münstermaifeld

Marc Fuhrmann, Wierschem

Manuela Bork, Münstermaifeld

Frank Meyreis, Ochtendung

Martina Kolbinger, Münstermaifeld

Beata Zadick-Fuhrmann, Wierschem

Martina Grosvenor, Sevenich

Helmut Tibes, Gering

Klaudia Ternus, Schrumpftal

Bernhard Mercier, Kalt

Tabea Urban, Lonnig

Hermann Heidger, Münstermaifeld

Regine Eckenroth, Keldung

Tino Dähler, Münstermaifeld

Werner Helmes, Einig

GRÜN wirkt in der Verbandsgemeinde Maifeld

GRÜNE möchten erfolgreiche Arbeit im Verbandsgemeinderat fortsetzen

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Verbandsgemeinderat Maifeld hat in den letzten fünf Jahren wichtige Weichenstellungen eingefordert und zum Teil auch durchsetzen können. Bei der letzten Fraktionssitzung der ablaufenden Wahlperiode wurde Bilanz gezogen.

„Mit der Förderung des Frauennotrufes, der Erhöhung des Zuschusses für das Schwimmbad Münstermaifeld und der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes konnten wir wichtige Akzente in der Verbandsgemeinde Maifeld setzen. Auf unsere Initiative hin ist es nun für alle Maifelder Grundschulen möglich, Schwimmunterricht für ihre Schülerinnen und Schüler anzubieten. Die Fahrtkosten zu den Schwimmbädern werden von der Verbandsgemeinde getragen“, erläutert Klaus Meurer, Fraktionsvorsitzender.

„Nicht erfolgreich war unser Antrag zur bürgerfreundlichen und transparenten Ratsarbeit. Die Mehrheit des Verbandsgemeinderats lehnte die Anbringung von Hinweisschildern zum Ratssaal ab. Auch haben sich die meisten Ratsmitglieder gegen eine Veröffentlichung der Sitzungsunterlagen auf dem Bürgerinformationsportal ausgesprochen. In anderen Kommunen in Mayen-Koblenz ist die Veröffentlichung Gang und gäbe, daher verstehen wir nicht, warum im Maifeld so eine Geheimniskrämerei betrieben wird. Ebenso konnten wir für die Beteiligung der Verbandsgemeinde am Bündnis für Biologische Vielfalt und an der Kooperation Elzerland keine Mehrheiten gewinnen. Gerade die negative Entwicklung bei den Übernachtungszahlen zeigt uns, dass im Tourismusbereich noch erheblicher Handlungsbedarf besteht“, ergänzt Birgit Meyreis, stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

„Auch in der neuen Wahlperiode haben wir viel vor. So streben wir die Entwicklung eines Radwegenetzplanes für die Verbandsgemeinde Maifeld an. Klimaschutz darf nicht Gegenstand von Willensbekundungen sein, sondern muss jetzt aktiv mit allen Kommunen in der Verbandsgemeinde umgesetzt werden“, ergänzt Michaela Jubelius, stellvertretendes Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss.

Die GRÜNEN-Verbandsgemeinderatsfraktion lädt auch nach den Kommunalwahlen zu bürgeroffenen Fraktionssitzungen ein und nimmt Anregungen gerne entgegen.

GRÜNE im Maifeld gut aufgestellt

Erfahrene Ratsmitglieder treten gemeinsam mit neuen engagierten Kräften auf der kürzlich aufgestellten Liste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Wahl zum Verbandsgemeinderat Maifeld an. Angeführt wird die Liste von Michaela Jubelius aus Trimbs und Klaus Meurer aus Münstermaifeld auf den Plätzen eins und zwei. „Es freut uns besonders, dass es uns gelungen ist, mehr als die Hälfte unserer Plätze mit Frauen zu besetzen. Wir setzen damit ein deutliches Zeichen für die in den Räten angestrebte Geschlechterparität.“, erklärt Ortsverbandssprecherin Michaela Jubelius. Fraktionsvorsitzender Klaus Meurer sieht die GRÜNE Fraktion auch in der zukünftigen Legislaturperiode als unentbehrliche Stimme für deutlich mehr Klima- und Naturschutz auch auf kommunaler Ebene. Darüber hinaus möchten die GRÜNEN sich weiterhin für mehr Bürgerbeteiligung einsetzen. „Aufgabe der Räte ist es, Bürgerinnen und Bürger in ihre Entscheidungen einzubeziehen. Dies fängt bereits bei der Information an. Informationen über die Themen in den Ratssitzungen und Ausschüssen müssen für interessierte Bürger leicht und einfach zugänglich sein, z.B. durch ein entsprechend gepflegtes digitales Informationssystem. Leider wurden unsere Anträge hierzu im VG-Rat bisher abgelehnt. Wir bleiben aber weiter dran, um eine größtmögliche Transparenz zu gewährleisten. Dazu gehört aber auch das Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Kommen Sie zu den Ausschuss- und Ratssitzungen, die alle öffentlich sind.“ Auf den weiteren Plätzen kandidieren Birgit Meyreis (Ochtendung) auf Platz 3, Gavin Grosvenor (Münstermaifeld) auf Platz 4, Christine Lang (Münstermaifeld) auf Platz 5, Marc Fuhrmann (Wierschem) auf Platz 6, Manuela Bork (Münstermaifeld) auf Platz 7, Frank Meyreis (Ochtendung) auf Platz 8, Martina Kolbinger (Münstermaifeld) auf Platz 9, Beata Zadick-Fuhrmann (Wierschem) auf Platz 10, Martina Grosvenor (Münstermaifeld) auf Platz 11, Helmut Tibes (Gering) auf Platz 12, Klaudia Ternus (Münstermaifeld) auf Platz 13, Bernhard Mercier (Kalt) auf Platz 14, Tabea Urban (Lonnig) auf Platz 15, Hermann Heidger (Münstermaifeld) auf Platz 16, Regine Eckenroth (Münstermaifeld) auf Platz 17, Tino Dähler (Münstermaifeld) auf Platz 18 und Werner Helmes (Einig) auf Platz 19.