BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KV Mayen-Koblenz

Hier finden Sie die neue Homepage des Ortsverbandes Mendig:www.gruene-mendig.de

Vorstand

Sprecherin: Stefanie Pung

Sprecher: Edgar Gerolstein

Schatzmeister: Ralf Montermann

ov-mendig@gruene-rlp.de

GRÜNE Mendig: Sozialer Wohnungsbau in Stadt und Bund - aktuelle Lage und Perspektiven

 

MdB Corinna Rüffer, Sprecherin für Behindertenpolitik und Bürgerangelegenheiten der Grünen-Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen ist zu Gast in Mendig.

Auf Einladung der Mendiger Grünen wird Sie am 06.09.2018 um 19.00 Uhr im Hotel Laacher Lay zur Problematik „Sozialer Wohnungsbau“, auch auf Bundesebene, Stellung beziehen. Denn auch in Mendig ist Sozialer Wohnungsbau aktuelles Thema. Die wenigen alten Sozialwohnungen der Stadt waren in bedauernswerten, bzw. nicht mehr bewohnbaren Zustand. Diesem Umstand wurde mit der Neukonzeption seitens der Kommune Rechnung getragen. Auf dem städtischen Gelände soll nun in Eigenregie lebenswerter, bezahlbarer und nicht zuletzt barrierefreier Wohnraum entstehen. Vormalige Pläne hinsichtlich der Einbindung eines Privat-Investors sind dabei mittlerweile vom Tisch.

Die Grünen freuen sich auf einen informationsreichen Abend und laden alle Interessierten zu dieser Veranstaltung ein. Auch eine rege Teilnahme der Kommunalpolitik, sie steht hier immerhin in der Verantwortung, ist erwünscht.

Stephan Retterath, Fraktionsvorsitz Bündnis90/ Die Grünen im Stadtrat Mendig 

Grüne Mendig wählten neuen Vorstand

Offene Mitgliederversammlung des Ortsverbands Mendig

Der Ortsverband Mendig, der B90 / die Grünen wählte auf der offenen Mitgliederversammlung am 27. April turnusgemäß einen neuen Vorstand. In den Vorstand wurden Ivette Mittler, Stefanie Pung, Ralf Montermann, Daniel Schmitt und Leo Heinen gewählt. Gemeinsam mit dem Ortsverband möchten die Vorstandssprecher/innen die Themen in der Stadtentwicklung von Mendig naturnah, bürgerfreundlich und nachhaltig gestalten. Der neue Vorstand lädt jeden, der sich politisch bei den Grünen engagieren oder einfach einmal reinschnuppern möchte, zur nächsten Offenen Mitgliederversammlung am 24. Mai 2017 um 20:00 Uhr ein. Die Mitgliederversammlung findet im Hotel Felsenkeller, Bahnstraße 35, Mendig statt.

Haben Sie noch Fragen? Oder Anregungen? Der Ortsverband Mendig ist via E-Mail leo.heinen@t-online.de zu erreichen.

Neujahrsempfang des OV Mendig am 20. Januar 2016

Einladung zum Neujahrsempfang am Mittwoch, 20. Januar 2016
um 20:00 Uhr im Alten Casino Bahnstraße 66, 56743 Mendig

Zu unserem Neujahrsempfang laden wir Sie und Ihre/n Partner/in ganz herzlich ein, in gewohnt gemütlicher Atmosphäre, mit uns das neue Jahr zu begrüßen. Für Ihr leibliches Wohl wird wie immer bestens gesorgt und wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

Für den Ortsverband
Ivette Mittler • Bahnstraße 31 • 56743 Mendig ivettemittler@gmx.de Tel.: 02652 936432
Leo Heinen • Kaplan-Schlicker - Str.7 • 56743 Mendig leo.heinen@t-online.de Tel.: 02652 1732
Die Neujahrsansprache hält MdL Anne Spiegel, Sprecherin für Integration, Frauen, Flüchtlinge und Asyl
Der kulturelle Rahmen wird gestaltet von Musiker der DJANGO REINHARDT BAND

Einladung zum Neujahrsempfang 2014

Festrednerin ist die Bundestagsabgeordnete Corinna Rüffer

Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang laden die Mendiger Grünen am Mittwoch, 22. Januar um 19:00 Uhr ins Alte Casino, Bahnstraße 66 Mendiger Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein, in gewohnt gemütlicher Atmosphäre mit ihnen das neue Jahr zu begrüßen.

Die Neujahrsansprache hält Corinna Rüffer MdB. Grußworte sprechen des weiteren: der Ortsverbandssprecher und Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Stadtrat Mendig Joachim Heuft sowie der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kreistag MYK, Konrad Böhnlein. Der musikalische Rahmen wird gestaltet von Christoph Kranz & Begleitband Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Die Mendiger Grünen würden sich freuen viele Gäste begrüßen zu dürfen.

Grüne fordern Novelierung des Bergrechts - Oliver Krischer MdB referierte in Mendig

Zur Initiative der Grünen zur  Reformierung des Bundes-Berggesetzes referierte Oliver Krischer MdB kürzlich im Hotel Laacher Lay in Mendig. Der Ortsverband freute sich den aus Nordrheinwestfalen stammenden Politiker in Mendig begrüßen zu können. Joachim Heuft, Vorsitzender des OV begrüßte die Anwesenden mit einer kurzen Beschreibung der in den letzten Jahren akuten Problemen in Mendig: „Wir haben uns als Grüne intensiv mit der prekären Lage rund um – und vor allem unter der Brauerstraße befasst. Ich bin mir sicher, dass wir mit der Erfassung der Hohlräume und der Anfertigung einer Dringlichkeitsliste zu besonders gefährdeten Bereichen auf einem guten Weg sind. Wir sind unserer Wirtschaftsministerin Evelin Lemke sehr dankbar, dass sie so bürgernah und schnell das Einleiten dieser Maßnahmen ermöglicht hat. Im rheinlandpfälzischen Bergrecht steht – im Gegensatz zu fast allen anderen Bundesländern – das Beseitigen eines festgestellten Schadens erst mal in der alleinigen Verantwortung des Grundstückbesitzers. Wie kann es sein, dass eine solche Regelung nur in RLP bzw. Hessen gültig ist und alle anderen Bundesländer eine bürgerfreundlichere Regelung haben? Wir wollen dieses Ungleichgewicht zwischen Unternehmerwohl und Bürgerwohl nicht länger hin nehmen„, kritisierte Joachim Heuft

   Mehr »

Neujahrsempfang Ortsverband Mendig

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke lobte die Arbeit ihrer Mendiger Parteifreunde

Mendig. Zahlreiche Gäste, unter denen sich - wie immer - auch die Mendiger kommunale Familie jeder Couleur befand, waren am Mittwoch, dem 25. Januar zum traditionellen Neujahrsempfang von Bündnis90/Die Grünen ins Hotel Laacher Lay gekommen. Während viele sich auf einen erfrischend unkonventionellen Abend freuten, überraschten die Grünen zunächst einmal mit einem musikalischen Rahmenprogramm, welches von Klezmerklängen und Klassik aus der Zeit des Barock und der Romantik geprägt war. Dass diese wunderbare Musik auch noch von keinem Geringeren als dem herausragenden Organisten der Abtei Maria Laach, Johannes Trümpler (Klavier) und der nicht weniger talentierten Pia Fiebinger vom Jungen Sinfonieorchester Koblenz (Violine) dargeboten wurde, sorgte für anerkennenden Applaus.

Nachdem Ivette Mittler, die für Nicole Müller-Orth im Verbandsgemeinderat nachgerückt ist, das im wahrsten Sinne des Wortes bunt gemischte Publikum begrüßt hatte, regte sie in Sachen „Innenstadtentwicklung“ an, dass man sich doch endlich für ein neues, ganzheitliches Verkehrsmodell für Mendig zusammen setzen möge. „Es ist klar, dass die enge Bebauung in manchen Ecken von Mendig eine Herausforderung darstellt, aber was spricht dagegen, die kleinen Gassen zu Einbahnstraßen zu machen und so Platz für Fußgänger zu schaffen? Was spricht gegen eine verkehrsberuhigte Innenstadt, generell nur Tempo 30? Es ist an der Zeit, dem Autoverkehr die Vorherrschaft zu entziehen und `Zufußgehen´ wieder attraktiver zu machen“, so Ivette Mittler, die außerdem den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs forderte.

Joachim Heuft, ebenfalls Mitglied des VG-Rates, kritisierte, dass man es bei der Bündelausschreibung für die Stromlieferung versäumt habe, „weg vom Atomriesen RWE“ zu kommen. Heuft wörtlich: „Für eine eigene Ausschreibung bekommen wir momentan keine Mehrheiten. Somit haben wir einer Ausschreibung der Stromlieferung d.h. Ökostrom mit Neuanlagenquote von 33 Prozent durch den Gemeinde- und Städtebund zum 1.1.2013 zumindest auf Stadtebene zugestimmt. Dies ist sicher nicht das „ gelbe vom Ei“, aber unter wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten ein kleiner Weg in die richtige Richtung.“

Ebenso wie alle Redner-/innen des Abends äußerte sich auch Joachim Heuft zu der jüngsten Entscheidung des Verwaltungsgerichts Koblenz, die besagt: „Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für ein Test- und Erprobungszentrum im Konversionsgebiet Flugplatz Mendig verstößt derzeit gegen das Bauplanungsrecht und darf vorläufig nicht vollzogen werden.“ Heuft wörtlich: „Mit aller Deutlichkeit haben sich die Mendiger GRÜNEN aus Umwelt- sowie Lärmschutzgründen gegen die Etablierung einer Teststrecke für Kraftfahrzeuge auf dem Konversionsgelände Flugplatz Mendig ausgesprochen. Auf die unzureichende Informationspolitik der zuständigen Gremien sowie die Unverschämtheiten des General Managers der TSCE gegenüber dem Grünen OV möchte ich nun nicht detailliert eingehen. Wir begrüßen daher den jüngsten Beschluss des Verwaltungsgerichtes Koblenz der besagt, dass jeglicher Betrieb, ob Rennsport oder Fahrertraining genannt, derzeit erneut als illegal eingestuft werden muss.  Zudem wird aus dem Beschlusstext klar ersichtlich, dass die im September seitens der Kreisverwaltung erteilte Genehmigung als fehlerhaft eingestuft wird und u.a. gegen Bauplanungsrecht verstößt.“

Geradezu erzürnt äußerte sich dagegen die Landtagsabgeordnete der Grünen, Nicole Müller-Orth: „Uns wurde bei den zahlreichen Konversionsversammlungen von der Verwaltung immer wieder erklärt, alles sei völlig rechtssicher. Jetzt habe ich allerdings noch ein paar Fragen an den Vorsitzenden der Konversionsversammlung, deshalb sollte man zusehen, dass eine solche Versammlung in naher Zukunft einberufen wird. Dieser Schwebezustand kann so nicht bestehen bleiben. Ich fühle mich als Mitglied des Gremiums verarscht!“

Als eine weitere „Baustelle“ bezeichnete die Landtagsabgeordnete die derzeitige Situation in den Mendiger Basaltkellern. Bei der Vorstellung eines Pilotprojekts im Dezember 2011 sei mehrfach darauf hingewiesen worden, dass die Keller vor weiteren Belastungen geschützt werden müssten und deshalb keine Sprengungen mehr stattfinden dürften. Sie kritisierte, dass das heimische Abbauunternehmen Mendiger Basalt kürzlich einige betroffene Bewohner sowie Vertreter der Stadt zu einer  Informationsveranstaltung eingeladen habe, wobei  die Presse unerwünscht gewesen sei. „So viel zum Thema Transparenz...“, so die Landtagsabgeordnete, die darauf hinwies, dass die Abbaufirma im März eine sogenannte Expansion nach dem Swelltech-Verfahren plane, die nicht genehmigungspflichtig sei. Da man die Sorgen der Bevölkerung und der Anwohner ernst nehmen müsse, sei es u.a. dringend notwendig, das Altbergbaurecht neu zu regeln.

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke richtete in ihrer Neujahrsansprache den Fokus u.a. auf die Energiewende. Dabei ging sie insbesondere auf den Ausbau der Windkraft in Rheinland-Pfalz ein, die mit der Teilfortschreibung im Landesentwicklungsprogramm IV festgeschrieben worden sei. Da die Landesregierung wünsche, dass die Kommunen ihre eigenen Klimaschutzkonzepte erstellen, werde zum 1. Juli eine Energieberatung eingerichtet. Die „Verspargelung“ solle jedoch ihre Grenzen haben. „Man muss nicht befürchten, dass neben jeder Burg eine Windkraftanlage installiert wird und auch nicht im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal“, so die Ministerin, die darauf hinwies, dass das Land den Strom bis 2030 zu 100 Prozent aus regenerativen Energien (zurzeit 24 Prozent) gewinnen will. „Das müssen Sie mit Leben erwecken, jetzt gilt es, viele kleine Schritte dorthin zu tun“, unterstrich sie. Geplant sei auch eine Reform des Wirtschaftsrechtes. Ihr zufolge könnten die Kommunen sich zu einem Solidarpakt vereinigen, um gemeinsam Strom zu erzeugen. Das Land selbst verpachte Waldflächen, verzichte gleichzeitig jedoch  auf Pachteinnahmen, um Beteiligungsmodelle möglich zu machen. „Wir wollen einen breiteren Markt und mehr Wettbewerb“, sagte Eveline Lemke, die kürzlich von der Stiftung für Ökologie und Demokratie den Titel „Ökologia“ für ein Jahr verliehen bekam. Jedes Jahr beruft die Stiftung eine Frau mit „Ausstrahlung und ökologischer Kompetenz“. Mit dem Titel will sie dafür werben, dass Demokratie, Ökonomie und Ökologie vereinbar sind.

Neujahrsempfang des Ortsverbandes Mendig

Neujahrsempfang Ortsverband Mendig

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke lobte die Arbeit ihrer Mendiger Parteifreunde

Mendig. Zahlreiche Gäste, unter denen sich - wie immer - auch die Mendiger kommunale Familie jeder Couleur befand, waren am Mittwoch, dem 25. Januar zum traditionellen Neujahrsempfang von Bündnis90/Die Grünen ins Hotel Laacher Lay gekommen. Während viele sich auf einen erfrischend unkonventionellen Abend freuten, überraschten die Grünen zunächst einmal mit einem musikalischen Rahmenprogramm, welches von Klezmerklängen und Klassik aus der Zeit des Barock und der Romantik geprägt war. Dass diese wunderbare Musik auch noch von keinem Geringeren als dem herausragenden Organisten der Abtei Maria Laach, Johannes Trümpler (Klavier) und der nicht weniger talentierten Pia Fiebinger vom Jungen Sinfonieorchester Koblenz (Violine) dargeboten wurde, sorgte für anerkennenden Applaus.

 

   Mehr »

Grüne bei der Demo in Koblenz am 28.05.2011

Grüne Mendig laden ein

Der Ortsverband Bündnis90/Die GRÜNEN Mendig lädt zu seiner nächsten Versammlung am

Donnerstag, den 26. Mai 2011 ins Cafe au Lay, Brauerstraße/Museumslay

herzlich ein. Beginn ist um 20:00 Uhr. Besprechungspunkte sind u.a.: Kindergarten - Sachstand, Konversion Flugplatz Mendig - KFZ Testbetrieb und Lärmproblematik, Koalitionsvertrag RLP sowie künftige Aktivitäten.

Zu der Versammlung sind alle Mitglieder sowie interessierte BürgerInnen herzlich eingeladen.

Runder Tisch "Basaltabbau ohne Rücksicht!?"

Bündnis90/Die GRÜNEN Mendig

Die Bündnisgrüne Direktkandidatin Nicole Müller-Orth (Wahlkreis 11 Mendig/Andernach) und der Ortsverband Mendig luden am 22. März zu einem Runden Tisch zum Thema "Basaltabbau ohne Rücksicht!?" in das Lava-Dome in Mendig ein. Zu Gast war die Bundestagsabgeordnete Ulrike Höfken.

im Foto rechts: die Bundestagsabgeordnete Ulrike Höfgen

Die negativen Auswirkungen der Sprengungen zeigen, dass viele Bürgerinitiativen im Land zu Recht über die Zerstörung ihres Eigentums klagen - nicht nur in Mendig, auch in Nickenich und anderswo kommt es immer wieder zu Rissen in den Gebäuden, obwohl dies nach Aussagen von Abbaufirmen und Behörden nicht sein könne. Häufig stehen die Interessen des Umwelt- und Wasserschutzes und der Bevölkerung der angrenzenden Gemeinden unberücksichtigt im Abseits. Mit dem geltenden Bundesberggesetz stehen die Eigentümer schlecht da und bleiben auf ihren Problemen sitzen. Wir Grüne wollen daher, dass endlich - wie in anderen Rechtsbereichen - eine vernünftige Abwägung der Interessen der Anwohner, der Wirtschaft und des Umwelt- und Wasserschutzes zu ermöglichen. Es wurde erläutert,  wie ein zeitgemäßes Bergrecht aussehen muss und welche Möglichkeiten zum Schutz der Anwohner bestehen.

Hier der ARTIKEL in Blick aktuell vom 30.03.2011

Frühlingsempfang in Mendig mit Sylvia Löhrmann, Bildungsministerin in NRW

Am Montag, den 14. März, hatten Bündnis 90/Die Grünen Mendig zu einem Frühjahrsempfang ins Hotel Laacher Lay eingeladen. Als Gastrednerin konnten die beiden Vorsitzenden Joachim Heuft und Nicole Müller-Orth die stellv. Ministerpräsidentin und Bildungsministerin in NRW, Sylvia Löhrmann, begrüßen.

Auf den politischen Abend wurden die Gäste aus Politik und Wirtschaft von der Band " Clouedo " (Jeanette Latus & Jürgen Radermacher ) eingestimmt. Reden wurden neben den Vorsitzenden auch von den Direktkandidaten Nils Wichmann ( Koblenz ) und Katharina Raue (Bendorf/Weißenthurm ) gehalten. Überschattet wurde die Veranstaltung von den schrecklichen Ereignissen in Japan, die von allen Beteiligten mit Betroffenheit und Entsetzen betrachtet wurden.

   Mehr »

PRESSEMITTEILUNG

Pressemitteilung Joachim Heuft/DIE GRÜNEN im Stadtrat Mendig

Aus der
Ausgabe Mendig
Mittwoch, 10. November 2010
Seite 21
Blick aktuell

   Mehr »

Toleranz und Fairness vor Ort leben

Neujahrsempfang der Mendiger Grünen

Am Mittwoch, den 27. Januar, hatten Bündnis 90/Die Grünen Mendig zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang in das Mendiger Caféhaus eingeladen. Als Gastrednerin konnten die beiden Vorsitzenden Joachim Heuft und Nicole Müller-Orth die Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, Eveline Lemke, begrüßen.

   Mehr »

Klimafreundlich mobil

Wie sieht eine klimafreundliche Mobilität aus?

Darüber diskutierten interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Michael Cramer, MdEP, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Europäischen Parlament, und Tabea Rößner, Bundestagskandidatin Platz 3 der Landesliste Rheinland-Pfalz bei der Veranstaltung „Klimafreundlich und mobil“ von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Mendig.

   Mehr »

Mendiger Grüne gingen in Klausur - Wichtige kommunale Themen wurden erörtert – Bericht einer regionalen Tageszeitung wurde heftig kritisiert

Zu einer ganztägigen Klausurtagung hatten sich Fraktion, Vorstand und Mitglieder der Mendiger Grünen kürzlich im Naturfreundehaus getroffen.

Im Mittelpunkt der Tagung standen Themen wie die Konzeption des Hauses „Titus“, die Bildungs- und Familienpolitik sowie die Abfallentsorgung im Kreis Mayen-Koblenz. Ein weiterer Diskussionspunkt war die, in den Augen der Grünen, „tendenziöse“ Berichterstattung einer regionalen Tageszeitung über den diesjährigen Neujahrsempfang von Bündnis 90/Die Grünen.

   Mehr »

Neujahrsempfang 2007 der GRÜNEN Mendig

 

Am 17. Januar fand unser Neujahrsempfang im vollbesetzten Caféhaus Mendig statt. Nicole Müller-Orth, Konrad Böhnlein und Nils Wiechmann begrüssten die zahlreichen BesucherInnen und traten in Ihren Reden für eine sozial-ökologische Politik in unserer Region ein.

.

.

Hier geht´s zu den Neujahrs-Ansprachen...

   Mehr »